Bank sucht und findet neuen Namen – Fusion von VRIZ und NOBA

Der neue Name wird VReG.

VReG steht für Volksbank Raiffeisenbank eG. Bewusst mit kleinem „e“, womit wir auf die „eG“, also auf die eingetragene Genossenschaft hinweisen. Das ist in der Bankenwelt noch etwas Besonderes: Kunden können Mitglieder und eventuell auch Vertreter werden, und die Geschicke der Bank direkt mitbestimmen.

Wichtig ist ebenfalls für uns, dass der Bezug zu unserer juristischen Firmierung Volksbank Raiffeisenbank eG erhalten bleibt.

Auch wichtig: VReG ist kurz und prägnant, kann schnell eingetippt werden und lässt sich nicht so leicht vergessen.  

Wir freuen uns jetzt nicht nur auf die gemeinsame Zukunft, sondern auch auf den gemeinsamen Namen.

VReG, die Bank mit Menschen

Wir haben die letzten Sommertage genutzt, um einen Imagefilm für die neue Bank zu drehen.  Dieser Film wurde zur Herzensangelegenheit, denn er zeigt uns genau so, wie wir sind: als Bank mit Menschen.

Wir sind uns einig, dass es für eine Genossenschaftsbank am wichtigsten ist, fest in der Region verankert zu sein. Auch bei unserer neuen Bank VReG ist das die oberste Priorität.

Deutlich wird dies durch die Bildung der drei Regionalmärkte Itzehoe, Norderstedt und Hohenwestedt, aber natürlich auch durch die Menschen, die bei uns arbeiten.  

Herausforderungen annehmen-Zukunft gestalten

Anton und die Fusion

Fragen und Antworten

Die nächsten Schritte